Mauerwerk- u. Betonschneiden

Einsatzbeispiele für Wanddurchbrüche mit einer Kettensäge

Balkontüren


1. Umriss der Öffnung bestimmen und
gesamte Öffnung auf 2,5 cm Tiefe einschneiden.

 

 

 

 

 



2. Zuerst die Unterkante schneiden. Säge in Schnitt eintauchen und zu den Kanten an jeder Seite schneiden.


 

 

 

 


 


3. Holzkeile an der Unterkante des Schnitts einschieben, um Kern festzusetzen und Risse zu vermeiden, während die Oberkante geschnitten wird.


 

 

 

 


Fertig.

 

 

 

 

 

 

Überlauf für Schwimmbad


1. Einkerben der Öffnung, einschließlich der Seiten mit Gehrung.

 

 

 

 

 


2. Tauchschnitte an allen Seiten der
Öffnung, beginnend mit dem unteren Schnitt

 

 

 

 

 


3. Kanten vorsichtig fertigstellen, beginnend in der Mitte und zum Rand vorarbeitend.

 

 

 

 

 


Ergebnis: Eine auf Gehrung geschnittene Öffnung ohne Ausbesserungsarbeiten.

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Einbau eines Klimagerätes

1. Den gesamten Schnitt einschneiden und dabei Schwert 2,5 cm in den Beton eintauchen.

 

 

 

 

 

2. Die Säge ganz in den Schnitt eintauchen, dabei an der Unterkante beginnen. Die restlichen drei Seiten über das gleiche Verfahren ausschneiden und mit der Oberkante abschließen.

 

 

 

 

3. Das Klimagerät wird mit einem Spiel von unter 0,64 cm an allen Seiten eingebaut, mit perfekten Ecken, sauberer Oberfläche und keiner Möglichkeit von Leckagen.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Weitere Möglichkeiten eine Wand oder Deckenöffnungen mittels Kernbohrungen zu erstellen:


 

 

 

 



Einfach mehrere Kernbohrungen nebeneinander bohren und Mittelstück abfangen.
Die anstehenden Bohrkanten können mit einem Elektrohammer entfernt werden.